Quuuuaaaaallllliiiiieeee, die 2. – der super Hund

posted in: Peppers Tagebuch

So, ihr Lieben.

Nach ein wenig Sendepause, Frauchen hat sich auf die Nase gelegt und sich einen Bänderriss zugezogen, kann ich heute endlich mal wieder von einem Turnier berichten.

Ich meine, erst war ich mir nicht sicher, ob es sich wirklich um ein Agility-Turnier handelt, denn alles war irgendwie anders als sonst.  Und eigentlich war es auch weniger ein Turnier als eher sowas wie Paralympics, nur im Mini-Format.

Als erstes, und das war super, hat Frauchen mich ausschlafen lassen. Und nachdem ich das ausgiebig gemacht habe, gabe es auch noch eine doppelte Portion Futter. Wenn das nicht verspricht, ein guter Tag zu werden :-)

Dann hat Frauchen aber doch noch das Auto beladen. Sah ziemlich ulkig aus, wie sie da an ihrer Krücke durch die Gegend gehumpelt ist und versucht hat, beim Aufmachen der Türe nicht alles fallen zu lassen. Frauchens Mama hat aber geholfen und dann ging es auch bald los und wir vier sind abgedüst. Nur der doofe Anakin war auch mit von der Partie. Ich habe immer noch nicht an ein Turnier gedacht, Frauchen humpelt ja mehr, als es läuft und bin von einem “Familien-Ausflug” zu Frauchens Opa ausgegangen. Aber irgendwie habe ich beim Aussteigen aus dem Auto festgestellt, dass wir in Gernsheim gelandet sind. Muss ein Irrtum sein, dachte ich erst, aber dann habe ich auch die Trainingskollegen vom Frauchen entdeckt und wir haben unsere übliche Turnier-Gassi-Runde gedreht. Also, irgendwie musste es doch mit Agility zu tun haben. Ob wir zum Trainieren hingefahren sind, wie vor zwei Monaten schon mal?  Der Platz war auch gar nicht abgesperrt, keine Zelte drum rum und so, aber Agility Geräte standen trotzdem auf dem Platz. Naja, gegen Training hatte ich wirklich nichts einzuwenden, war ja die letzte Zeit wegen Frauchens Humpelfuss ehrlich gesagt auch ein bisschen langweilig, kein Training und keine stundenlangen Spaziergänge.

Steg-Abgang

Fein habe ich mir gedacht, endlich mal wieder ein bisschen Action. Frauchen war auch in guter Stimmung, wie eben immer im Training.  Nur wie sie gleichzeitig die Krücke handeln und mich ordentlich führen wollte, keine Ahnung. Auf das Rumgefuchtel war ich ja echt schon gespannt. Und dann ging es los mit dem Training, Frauchen humpelte ein Stück vor und dann durfte ich loslegen. Mann hat das Spass gemacht. Endlich wieder mal hüpfen, und das ohne das ganze Turnier-Gaga drum rum. Ich bin also neben Frauchen hergehoppelt, ein bisschen langsamer als sonst, Frauchen kommt ja sonst schon nie mit, aber diesmal war es arg. Ein bisschen wie Quasimodo sah es schon aus, wie sie da neben mir hergehumpelt und geschlurft ist. Fand ich echt lustig.

Ich musste ein bisschen aufpassen, dass ich nicht vor Lachen laut losbelle. Aber ich habe es dann doch noch geschafft, sie bis ins Ziel zu motivieren und gegen Ende hat sie dann nochmal versucht, einen Rekord in Schnell-Humpeln aufzustellen und als vor, vor gerufen. Ach nee, vor, wer hätte das gedacht, klar, nur wenn Frauchen nicht hinterherkommt kann ich ja nicht einfach losdüsen und sie meine Staub schlucken lassen. Nach dem letzten Sprung hat dann auch das Publikum ziemlich gejubelt, und Frauchen erst. Und da ist es mir dann auch gedämmert. Nix Training, Turnier, Frauchen hat mich da wohl ausgetrixt. Naja macht nix. Von mir aus. Frauchen hat auf jeden Fall gestrahlt, und dann erstmal überall rumgefragt: Waren wir in der Zeit? Keine Ahnung, warum sie das wieder wissen wollte. Ich meine, ich war vor ihr im Ziel, da kann ich ja nur in der Zeit gewesen sein. Reifen

Das Jumping wollte Frauchen dann aber doch nicht mehr humpeln (hihi). Deshalb bin ich dann auch schon mal mit Frauchens Mama und Anakin nach Hause gefahren. Denn so schön wie der Tag auch war, es war auch ziemlich kalt. Frauchen ist noch geblieben bis zur Siegerehrung, so wie sich das auch gehört, schließlich musste sie ja auch meinen Gewinn noch entgegennehmen. Endergebnis des Tages: 2. im A-Lauf und unsere 2. Quali für die A2.

Ach ja, und herzlichen Glüclwunsch an Marcus und Strubbel für den Aufstieg in die A2!

Tschö mit ö und bis demnächst, eure Super-Pepper

P.S. Es gibt ein Video zu dem Lauf. Unter Videos, wo auch sonst…

This entry was posted on 01/11/2009 at 19:52 and is filed under Peppers Tagebuch. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.